Das Projektorchester fürs Galakonzert

Der MV Lyra Eggenstein wird 100 Jahre alt. Dies feiern wir mit einem großen Jubiläumswochenende vom 07. - 09.06.2024, das mit einem fulminanten Galakonzert unter der Leitung von Rüdiger Müller seinen Abschluss findet.
Doch wir wollen nicht alleine feiern: Wir laden hierzu alle interessierten Musiker und Musikerinnen ein, uns zu unterstützen und Teil eines großen Projektorchesters zu sein.

Wir freuen uns auf deine Anmeldung!
Du hast noch Fragen? Dann melde dich gerne unter projektorchester@mv-lyra.de

Termine

28.04.: Leseprobe (10 - 16 Uhr)
11. - 12.05.: Probewochenende 1 (Sa: 10 - 18 Uhr, So: 10 - 16 Uhr)
01. - 02.06: Probewochenende 2 (Sa: 10 - 18 Uhr, So: 10 - 16 Uhr)
06.06.: Generalprobe (19 Uhr)
09.06.: Einspielprobe (15.30 - 16.30 Uhr)
09.06.: Konzert (18 - 20 Uhr)

Ort

Proben (inkl. Generalprobe): Kronesaal (Hauptstraße 39)
Einspielprobe & Konzert: Festplatz TGE (Fisperweg 2)

Interesse mitzumachen?
Bis zum 30.03. könnt ihr euch gleich hier zum Projektorchester anmelden.
Foto von Rüdiger Müller

Dirigent
Rüdiger Müller

1995 begann er ein Studium der Orchestermusik und Musikerziehung mit dem Hauptfach Fagott bei Stefan Weidauer an der Musikhochschule Saarbrücken.
Nach dem Eintritt in das Verbandsjugendorchester Karlsruhe folgte im Jahr 1993 auch die Mitgliedschaft in einem der besten Orchester Deutschlands, dem Landesblasorchester Baden-Württemberg. Seinen Wehrdienst absolvierte er als Fagottist beim Gebirgsmusikkorps 8 in Garmisch-Partenkirchen.
1995 begann er ein Studium der Orchestermusik und Musikerziehung mit dem Hauptfach Fagott bei Stefan Weidauer an der Musikhochschule Saarbrücken. In dieser Zeit absolvierte er auch einen Dirigentenlehrgang für Blasorchester (C3) bei Ingrid Fromm, Leopold Winterhalter, Heinrich Braun und Reinhold Rogg und übernahm den Orchesterverein Stadtkapelle Hockenheim e.V. als Dirigent.

Seine weiteren Aktivitäten:
  • 1995-2000 Fagottlehrer an der Musikschule Waghäusel
  • 1997 Dirigierunterricht bei Bernhard Volk (musikalischer Direktor Phantom der Oper, Mozart, Titanic, Ich war noch niemals in New York, Sister Act etc. in Hamburg)
  • Fagottunterricht bei Prof. Alfred Rinderspacher, Mannheim
  • 1999 Dirigentenlehrgang an der University of Calgary (Canada)
  • 2000/01 Studium an der University of Calgary: Masters of Arts im Fach Blasorchesterdirigent bei Dr. Glenn D. Price.
  • 2001 Teilnahme an der College Band Directors National Association (CBDN), University of North Texas, Denton.
  • 2002 nahm er am “Conducting and Wind Music Symposium” an der Northwestern University School of Music, Chicago und am Dirigierwettberweb “Prix Credit Suisse” in Grenchen (Schweiz) teil.
  • Er arbeitete unter anderem mit Dozenten wie Dr. Mallory Thompson, Timothey Reynish, Frank Battisti, Jerry Junkin, David Maslanka, Clark Rundel, Eugene Corporon, Alfred Reed, Frederick Fennell, Ron Nelson, Frank Tichelli, Mark Camphouse, Lorin Maazel und Christoph Eschenbach zusammen.
  • Seit 2001 ist Rüdiger Müller freischaffender Instrumental-/Dirigierlehrer und Dirigent für sinfonische Blasorchester und seit 2006 Juror im BDMV.
  • Rüdiger Müller ist Dirigent der Miliz-und Trachtenkapelle Oberharmersbach, der Stadtkapelle Endingen sowie künstlerischer Leiter des Sinfonischen Verbandsorchester Ortenau.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen